KALENDER

<<  August 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

HAUPTSPONSOREN

BESUCHERZÄHLER

Besucher heute30
Diesen Monat2477
Gesamt240206

jbc vcounter
Startseite
Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9
Image 10
18.06.2018 PDF Drucken E-Mail

Sommerpause in der Sporthalle am Dünnefeld

Die SSV Handballabteilung geht in die Sommerpause und bedankt sich herzlichst bei den Zuschauern, Fans und Sponsoren die uns die Saison über begleitet, unterstützt und angefeuert haben. Bis bald in der neuen Saison!


 
17.06.2018 PDF Drucken E-Mail

trenner_jugend

Dritter Platz für die SSV E-Jugend

Beim letzten der drei Qualifikationsturniere konnte sich die neu formierte E-Jugend den dritten Platz vor Gastgeber SG Ruhrtal sichern. Der Grundstein dafür wurde bereits im ersten Spiel des Tages gegen die SG Ruhrtal (2:1) gelegt. Hier, wie auch in den folgenden zwei Spielen, konnte besonders Leon Belousov im Tor überzeugen. Im zweiten Spiel gegen den TV Arnsberg (1:6) war der SSV chancenlos, zeigte jedoch eine gute Abwehrleistung. Im letzten Spiel gegen den VfS Warstein wäre allerdings mehr drin gewesen. Besonders hier machte sich die mangelnde Chancenauswertung bemerkbar und so musste man sich mit 3:5 geschlagen geben. Letztendlich war es für die SSV E-Jugend ein sehr spannendes und lehrreiches Turnier.

SSV: Lennart Kaulmann-Winkler, Leon Belousov, Devid Schessler, Elias Konrad (2), Eric Bräutigam, Juan Hasso (1), Felix Becker, Ian Unger (1), Loui Kleist, Jannik Köhler (2), Milan Klotz.


 
16.06.2018 PDF Drucken E-Mail

trenner_jugend

B-Jugend verpasst Aufstieg in die Verbandsliga

Die männliche B-Jugend des SSV Meschede hat den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Nach dem erfolgreichen Verlauf der zweiten Qualifikationsrunde in Hamm, landeten die Mescheder in der letzten Runde am vergangenen Samstag in Dortmund-Eving auf dem undankbaren dritten Platz. Ein Sieg hätte bereits gereicht um ein Ticket für die Verbandsliga zu lösen. So geht der SSV Meschede in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga an Start. "Die Enttäuschung war den Spielern deutlich anzumerken, ein wenig hatte schließlich jeder von dem Aufstieg geträumt", sagt SSV-Trainer Oscar Santos.

Der Auftakt in die letzte Aufstiegsrunde in Dortmund begann für den SSV gegen die Hausherren JSG Brechten/Lünen. In einem ausgeglichenen Spiel konnten sich die Mescheder einen 3-Tore-Vorsprung kurz vor Spielende erarbeiten, jedoch versetzte die Heimmannschaft dem Santos-Team mit dem Ausgleich in letzter Minute (22:22) gleich im ersten Spiel einen moralischen Dämpfer. Es folgte das Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Möllbergen-Barkhausen-Vlotho, das die Kreisstädter mit 21:18 für sich verbuchen konnten. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen die Spielvereinigung Steinhagen hatte der SSV erneut das Nachsehen. Bei einen Spielstand von 17:12 für Meschede machte sich 15 Minuten vor Spielende der dünne Spielerkader mit nur zwei Auswechselspielern bemerkbar, zusätzlich mussten die Leistungsträger Noah Busch und Carl Wilbrand verletzungsbedingt ausgewechselt werden. So gelang den Steinhagenern 30 Sekunden vor Schluss der Ausgleich und mit Spielende sogar der Siegtreffer zum 22:21. "Die Jungs haben stark gespielt und gerade im letzten Spiel vollen Einsatz gezeigt. Das Erreichen der letzten Qualifikationsrunde ist schon eine sehr gute Leistung. Jetzt freuen wir uns auf die Kreisliga und wollen dort für Aufsehen sorgen", tröstet Santos sein Team.